Boliviens weißes Gold

Wie Lithium der Wirtschaft des Landes neue Impulse geben soll, berichtet Robert Lessmann nach einem Lokalaugenschein.

Höhe: 3.660 Meter. Das Licht ist so gleißend, dass die schneeweiße Ebene an ihren Horizonten mit dem Stahlblau des Himmels zu verschmelzen scheint. Wer mit dem Jeep durch die Salzwüste, den Salar de Uyuni unterwegs ist, braucht einen erfahrenen Fahrer. Der größte Salzsee der Welt hat noch Zuläufe: Es gibt Wasserlöcher und an den Rändern nur wenige Stellen, an denen man hineinkommt und wieder heraus.Vor mehr als 10.000 Jahren entstand er durch Austrocknen aus einem großen Binnenmeer. Aus dessen Resten, den Seen Uru Uru und Poopó bei der Minenstadt Oruro, die durch den Rio Des­­­­­­­­agua­­­­­­­­dero vom Titicacasee gespeist werden, droht gerade...

mehr ...

nach oben