Hunger auf Hülsenfrüchte

Vorbereitungen zum chinesischen Neujahr im Süden Chinas. Bällchen aus Tofu und Gemüse gelten hier als Glückssymbole.© Xinhua / Eyevine / picturedesk.com

Auf den ersten Blick scheint es übertrieben, diesen unspektakulären Ackerfrüchten so viel Beachtung zu schenken, ihnen sogar ein „Internationales Jahr“ der UNO zu widmen. Bei näherer Beschäftigung zeigt sich, dass am Thema Hülsenfrüchte viele entwicklungspolitische Aspekte aufgezeigt werden können: Hunger oder ausreichende gesunde Ernährung, nachhaltige Landwirtschaft oder agroindustrielle Produktion, Verschwendung von Ressourcen und Ausbeutung von Menschen oder Selbstbestimmung in Ernährungsfragen. Hülsenfrüchte betreffen Gesellschaften und Kulturen im globalen Süden und im Norden. An Linsen, Bohnen, Erbsen und Co. kann eine ganze Palette traditioneller Entwicklungen, aktueller Fehlentwicklungen und positiver Lösungsansätze konkret gemacht werden. Einige davon werden in diesem Dossier angesprochen.


      26    Ernährung: Unterschätztes Superfood

      28    Hülsenfrüchte: Fakten

      31    Sojabohnen: Tierfutter zum Sonderpreis

      34    Mexiko: Globalisierung auf dem Teller


Redaktion: Brigitte Pilz

nach oben