Cheikh Lô

Der senegalesische Starmusiker ist im Dezember in Wien zu hören.

Von Redaktion
"Wenn er sang, war ich überwältigt. In seiner Stimme fand ich etwas, das wie eine Reise durch Burkina Faso, Niger und Mali klang". Kein geringerer als Superstar Youssou N'Dour fand diese lobenden Worte für sein ehemaliges Band-Mitglied Cheikh Lô. Mittlerweile zählt dieser selbst zu den ganz Großen am Afropop-Himmel. Cheikh Lô textet und komponiert seine Lieder selbst. Seine Musik basiert auf so genannten Mbalax-Rhythmen, die ihren Ursprung in den Festen der Wolof haben, einer in Westafrika lebenden Ethnie. Darüber schieben sich kubanische Einflüsse, subtiler Reggae und afrikanischer Funk.

Donnerstag, 7. Dezember 2000, 20.00 Uhr, Szene Wien, Haufgasse 26, 1110 Wien, Tel. 01/749 33 41.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen