Kambodscha nun in WTO aufgenommen

Von Laurent Straskraba
Gemeinsam mit Nepal ist Kambodscha anläßlich der WTO-Konferenz in Cancun als Mitglied aufgenommen worden. Somit sind nun erstmals nach der Gründung 1995 nach UN-Kriterien klassifizierte Least-Developed Countries Mitglied der WTO.

Mit dem Wissen über die ungeklärte politische Lage ein erstaunliches Signal. Einerseits ist der noch im Amt befindliche Premierminister Hun Sen eine äußerst umstrittene Persönlichkeit (tödliche Auseinandersetzungen bei Kundgebungen, Verbindungen zu den Roten Khmer bzw. Vietnam, Verfolgung von international gesuchten Straftätern), andereseits wird mit der Aufnahme Kambodschas in die WTO signalisiert, dass man sich bereits arrangiert hat.

Jedenfalls ein ziemlich interessantes Zeichen, das die Diskussion um Legitmation und Demokratieverständnis der WTO erneut entfachen könnte.

Laurent Straskraba
Ontlstr. 3, A-4040 Linz
laurent@straskraba.net

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen