Luís Barragán

Eine Ausstellung im Wiener MAK dokumentiert das Werk des bedeutendsten mexikanischen Architekten des 20. Jahrhunderts.

Von Redaktion
Luís Barragán (1902-1988) war eine der herausragendsten und imponierendsten Figuren im Bereich der modernen Architektur. Das Wiener Museum für Angewandte Kunst präsentiert nun anhand von Zeichnungen, Publikationen, über Computer abrufbaren Projekten, mittels eines Filmes und anderem mehr 40 realisierte und unverwirklichte Architektur- und Landschaftsprojekte und gibt damit Einblick in das umfangreiche Lebenswerk Barragáns.

Die Ausstellung "Luís Barragán. The Quiet Revolution" ist noch bis 28. Jänner 2001 zu sehen.
MAK, Stubenring 5, 1010 Wien.
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Dienstag bis 24 Uhr. Internet: www.mak.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen