Wir haben nur diesen einen Planeten!

Auch in Lateinamerika wird gestreikt: Hier der globale Klimastreik am 28. September 2019 in Quito, Ecuador.© Kai Medina (Mk170101) / CC BY-SA 4.0

Unser Klima droht zu kippen. Von Bogotá über Wien bis Kampala und New York gehen am 24. April weltweit Millionen Menschen für Klimagerechtigkeit auf die Straße. Die Auswirkungen der globalen Erwärmung sind auf jedem Kontinent und in den Ozeanen zu spüren. Sie sind jedoch nicht überall auf der Welt gleichermaßen ausgeprägt, sondern ungleich verteilt. Oft sind Regionen und Menschen am stärksten von der Klimakrise betroffen, die nicht nur am wenigsten dazu beigetragen haben, sondern sich auch am wenigsten gegen die Folgen wehren können.

Mehr Infos zu den Protesten auf fridaysforfuture.at und www.klimaprotest.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen