aus der redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser!

Von Die SÜDWIND-Redaktion
Der „Prof. Claus Gatterer Preis“ wird jährlich vergeben als „höchste Auszeichnung für journalistische Leistungen im Sinne des Lebenswerkes von Prof. Claus Gatterer“. Prämiert werden „überdurchschnittliche Beiträge“ für den österreichischen und Südtiroler Journalismus. „Im Sinne Claus Gatterers“ heißt: sozial engagierter Journalismus, der für den Schutz gesellschaftlicher Minderheiten eintritt.
Gatterer war ab 1948 unter anderem Redakteur der „Salzburger Nachrichten“. 1974 übernahm der mehrfach hoch ausgezeichnete Journalist die Leitung der Fernsehreihe „teleobjektiv“. Gatterer starb 1984 in Wien.
Der diesjährige Gatterer-Preisträger ist der ORF-Journalist Robert Gordon.
Die hochkarätig besetzte Jury hat dem SÜDWIND-Magazin „ehrende Anerkennung ausgesprochen“.
„Für die Jury ist das SÜDWIND-Magazin ein hervorragendes Beispiel, wie seriös und zugleich kritisch über das Problem der Globalisierung geschrieben werden kann. Journalismus, der sich mit entwicklungspolitischen Fragen beschäftigt, ist heute besonders wichtig“, so der Jury-Vorsitzende Fred Turnheim.
Wir freuen uns sehr und sehen diese Anerkennung als Bestätigung dafür, dass entwicklungspolitische Themen zwar oft unbequem, doch echte Zukunftsthemen sind.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen