HB4-Weizen im Glashaus der Gentech-Firma Bioceres. Expert*innen fürchten, dass er zukünftig konventionellen Weizen kontaminieren könnte. © Marcelo Manera / AFP / picturedesk.com
Spenden für das Südwind-Magazin
Von Jürgen Vogt · 05.09.2022

Argentinien setzt auf Gen-Weizen

Dürren in den Anbauländern und der Ukraine-Krieg lassen den Weizen weltweit knapp werden. In Argentinien hat die Regierung nun den Anbau einer neuen, genmanipulierten Sorte genehmigt.
Artikel lesen

Das Südwind-Magazin abonnieren

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen
Alle Abonnements