Indigene Schulbildung stärkt die Guaraní

Von Kristina Kroyer · · 2022/Mai-Jun
Trotz gesellschaftlicher Unterdrückung und Ausgrenzung genießt das indigene Volk der Guaraní in Brasilien flächendeckende Bildung in ihren Gemeinden. Die Guaraní sind das größte indigene Volk in Brasilien. Im Laufe des Kontaktes mit der nicht-indigenen Gesellschaft haben sie Landraub, Vertreibung, Diskriminierung, Unterdrückung und Gewalt erlebt. Dadurch finden sie sich sowohl in physischer wie kultureller Hinsicht in extremen Bedrohungssituationen wieder und zählen seit Jahrzehnten zu jenen Völkern, die unter sehr schlechten Lebensbedingungen leiden und ein außergewöhnlich hohes Vorkommen an Selbsttötungen verzeichnen. Nichtsdestotrotz haben die Guaraní heutzutage einen relativ flächendeckenden Zugang zu Schulbildung innerhalb ihrer Gemeinden und zählen zu den Vorreitern im Bereich ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen