Weitermachen, trotz Rückschritten

Von Christina Schröder · · 2019/Mai-Jun
Menschenrechtsexpertin Fanny Gomez klärt über die Situation der LGBTIQ-Rechte in Lateinamerika auf. Lateinamerika scheint auf den ersten Blick im Vergleich zu Afrika, Asien oder auch zu manchen Ländern in Europa progressiv in Sachen LGBTIQ-Rechten zu sein. Und dann gibt es wiederum große Unterschiede zwischen den Staaten. Wie kommt das?Grundsätzlich muss man Südamerika und Zentralamerika bzw. die Karibik gesondert ansehen, denn die Gesetzgebungen sind regional sehr unterschiedlich. Während es in südamerikanischen Ländern wie Uruguay, Argentinien, Brasilien oder Kolumbien tatsächlich sehr fortschrittliche Gesetze gibt – siehe Argentinien, weltweit das erste Land, das die Rechte von gleichgeschlechtlichen Paaren denen von heterosexuellen Paaren absolut ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen