Frauen organisieren sich

Von Redaktion ·

Honduras

Mehr als 1.200 Frauen kamen Ende Juni im „rebellischen Territorium“ der Volksgruppe der Garifuna in Vallecito, Honduras, zusammen. Dort verfassten sie ein „Rebellisches Manifest der Frauen von Honduras“.

Zehn Jahre nach dem Staatsstreich kämpfen Frauenorganisationen gegen einen zunehmend autoritär agierenden Staat. Regelmäßig werden AktivistInnen kriminalisiert und ermordet. Auf der Suche nach Arbeit und Sicherheit fliehen Tausende in Karawanen Richtung USA. Das Manifest richtet sich unter anderem gegen Rassismus, Machokultur und Militarisierung.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen