Der Sieg des neoliberalen Zynismus

Von Ursula Prutsch · · 2019/Nov-Dez
Wie Jair Bolsonaro in Brasilien an die Macht kam, und was Europa daraus lernen kann.Von Ursula Prutsch Im Jahr 2013 reiste der britische Regisseur Stephen Fry nach Brasilien, das kurz zuvor die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt hatte. Für einen Dokumentarfilm über Homophobie interviewte Fry den kaum bekannten Kongressabgeordneten Jair Bolsonaro, der zunächst erklärte, dass es in Brasilien keine Homophobie gebe, um sogleich Homosexuelle mit Taliban zu vergleichen. Anschließend behauptete er, das geplante Gesetz gegen Homophobie würde bereits Kinder zu potenziellen Homosexuellen machen, damit diese später das Land übernähmen.Ob dieses fanatischen Irrationalismus tief verstört, resümierte Fry: Solche Lügen schüren gerade unter den ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen