aus der redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser!

Es erfüllt uns mit großer Freude, Ihnen mit dieser Ausgabe einen neuen Kolumnisten vorstellen zu können: Karl-Markus Gauß. Den meisten unserer Leserinnen und Leser wird er ja nicht neu im Sinne von unbekannt sein, sondern vielmehr sehr bekannt durch seine vielfältigen Aktivitäten in der Welt des geschriebenen Wortes - und durch seine inhaltliche Nähe zu Themen, die auch für uns, den „Südwind“, im Mittelpunkt stehen: das Schicksal der Menschen in den Randlagen, der marginalisierten Menschen, der Opfer jener Entwicklung, die die Herrschenden Fortschritt nennen.
Der Salzburger Autor, seit fast 15 Jahren Chefredakteur der renommierten Zeitschrift „Literatur und Kritik“, Verfasser und Herausgeber zahlreicher Bücher - zuletzt „Die Hundeesser von Svinia“, Zsolnay Verlag - wird nun monatlich die Kolumne „Der Merker“ für uns schreiben. Es gab bereits im 18. Jh. in Österreich eine kritische Kolumne dieses Namens; Karl-Markus Gauß wird diese aufklärerische Tradition sicherlich würdig fortführen.

Noch mehr der Zeit voraus: Nicht erst seit 1999 (wie wir im vergangenen November berichteten) ist Wangari Maathai Südwind-(bzw. EPN-) LeserInnen ein Begriff. Die Friedensnobelpreisträgerin des Jahres 2004 und ihr Greenbelt-Movement wurden bereits 1986 (Ausgabe 2, Seite 6) in den EPN porträtiert.
Eine anregende und visionsfördernde Lektüre wünscht Ihnen

die SÜDWIND-Redaktion

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen