aus der redaktion

Liebe Leserin, lieber Leser!

Im Februar 1994 schmückte Doris Lessing das Cover des Südwind-Magazins. Nicht, dass das etwas damit zu tun hätte: Heuer bekam die britische Schauspielerin mit afrikanischen Wurzeln den Nobelpreis für Literatur (siehe auch Seite 37).
Herzlichen Glückwunsch! Das freut uns außerordentlich, weil die gesamte Redaktion sich zu ihren begeisterten LeserInnen zählt. Die Kollegin, die damals das Interview geführt hat, erinnert sich heute noch mit glänzenden Augen an die Worte, die nach Abschalten des Mikros gewechselt wurden. Es ging um Katzen, denen ein wohl eher unbekannterer Teil des literarischen Schaffens der Großmeisterin gewidmet ist. Was Doris Lessing damals dem Südwind-Magazin gegenüber zum Thema Afrika, Politik und Gesellschaft äußerte, hat sich als vorausschauend erwiesen ist und ist heute noch gültig. Eine Kunst, die uns Südwind-JournalistInnen manchmal nicht einmal für eine Monatsfrist gegeben ist. Gnadenlos werden wir von der Aktualität mancher Ereignisse überholt, wie etwa im Falle der Kurzmeldung über Burma in der letzten Ausgabe, in der von "bereits einigen hunderten Mönchen", die sich an den Protesten beteiligen, die Rede ist.

In der Südwind-September-Ausgabe freuten wir uns an dieser Stelle über den Nachwuchs an entwicklungspolitischem Engagement, an die vielen jungen Gesichter bei unserer Diskussionsveranstaltung. Diesen Trend bestätigt auch das rege Interesse an unserer Zeitschrift unter den StudentInnen des Studiums "Internationale Entwicklung" an der Universität Wien. Aus deren Kreis begrüßen wir viele neue AbonnentInnen. In der Typologie der "Südwind-LeserInnen", die ein großes Meinungsforschungsinstitut erstellt hat, dürften sie in die Kategorie "Multikultis" fallen: jung, gebildet, solidaritätsbewegt, an Kulturellem, vor allem an Musik, interessiert.
Unseren neuen und unseren treuen LeserInnen wünschen wir eine anregende Lektüre.

die Südwind-Redaktion

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen