Liebe LeserInnen!

Wir haben Geburtstag! Vor ziemlich genau 35 Jahren erschien die erste Ausgabe der EPN (Entwicklungspolitische Nachrichten), wie unser Magazin bis zur Umbenennung in Südwind im Jahre 1991 hieß. Anlass für ausgiebige Archivrecherchen. Auf Seite 10 finden Sie zumindest einen Bruchteil von dem, was wir als bemerkenswert oder wichtig zu Tage gefördert oder uns wieder in Erinnerung gerufen haben. Die 35 Jahrgänge sind eine Art Chronik der Weltpolitik von unten und der entwicklungspolitischen Szene in Österreich. Schier unglaublich, wer hier mitdenkt und schreibt und – auf der anderen Seite – wer interviewt und über wen wann berichtet wird.

Schon jetzt bitten wir pauschal um Nachsicht bei all denjenigen Mitwirkenden, die nicht genannt sind. Für so etwas wie Vollständigkeit ist die Geschichte zu komplex und zu vielstimmig.

Und das ganze Unterfangen wäre sinnlos ohne Sie, geschätzte LeserInnen und Leser, die Sie uns zum Teil schon seit Jahrzehnten die Treue halten und Ihr Interesse an unseren Themen bewahren. Im Jahr 1996 zum Beispiel unterstützten 400 LeserInnen (von Eva Abbrederis bis Luis Zündel) unsere Arbeit zusätzlich zur Abogebühr mit einer Spende. Auch heute gibt es wieder eine Möglichkeit, uns besonders zu fördern (siehe Seite 17).

Eine anregende Lektüre wünscht
die Südwind-Redaktion

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen