Abschied von einem Pionier

Von Redaktion ·

Verlust

Ende Mai ist Hans Bürstmayr, Jahrgang 1934, ein Pionier der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit, verschieden. Der gebürtige Oberösterreicher kam 1955 für die katholische Verbandsarbeit nach Wien und fing in den 1960er Jahren an, sich intensiv mit dem Thema Hunger in der Welt zu beschäftigen. 1963 gründete Bürstmayr das Landjugendwerk für Entwicklungshilfe, 1966 übernahm er die Geschäftsführung des Österreichischen Jugendrates für Entwicklungshilfe, ab 1968 die Leitung des Österreichischen Entwicklungshelferdienstes. 1992 gründete er die Kofinanzierungsstelle für Entwicklungszusammenarbeit, die er bis zu seiner Pensionierung im Juni 2002 führte.

Bürstmayr war zudem für die Organisation Horizont 3000 und für die Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz tätig. 1993 wurde ihm das „Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ verliehen.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen