Abtreibungsgesetze weltweit

Quelle: Center for Reproductive Rights

Totalverbot

Fünf Prozent der Frauen leben in Ländern (26), die Abtreibungen generell verbieten, auch dann, wenn eine Gefahr für das Leben oder die Gesundheit der Frau besteht.

Um das Leben der Frau zu retten

22 Prozent der Frauen leben in Ländern (39), die Abtreibungen nur dulden, um das Leben der Frau zu retten. In 10 Ländern in dieser Kategorie sind Abtreibungen in Ausnahmefällen legal, etwa wenn die Schwangerschaft auf eine Vergewaltigung oder Inzest zurückzuführen ist oder eine Beeinträchtigung des Fötus vorliegt.

Zur Erhaltung der Gesundheit

14 Prozent der Frauen leben in Ländern (56), die Abtreibungen ausschließlich aus – mehr oder weniger weit gefassten – gesundheitlichen oder psychischen Gründen zulassen.

Aus sozialen und ökonomischen Gründen

23 Prozent der Frauen leben in Ländern (14), die Abtreibungen bei Vorliegen bestimmter sozialer oder wirtschaftlicher Lebensumstände der Frau erlauben.

Weitgehend legal

36 Prozent der Frauen leben in Ländern (66), in denen weitgehend Frauen bestimmen, ob sie eine Abtreibung wünschen, jedoch mit unterschiedlicher zeitlicher Begrenzung. Am weitesten verbreitet ist eine Begrenzung auf die ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen