Afrika in Bildern

Ausgestellt

„Eine Hommage an die Afrikaner“ nennt Pascal Maitre seine Ausstellung. Im Bild: Saphirmine in Madagaskar.

Beeindruckende Fotos aus Afrika sind derzeit in zwei Ausstellungen in Wien zu sehen. „Amazing Africa“ zeigt Bilder des französischen Fotografen Pascal Maitre, der seit 20 Jahren Afrika bereist und für renommierte Zeitschriften wie GEO oder National Geographic arbeitet. Maitre fotografierte Menschen in den tiefen Saphirminen Ilakas in Madagaskar oder Männer mit Gasmasken beim Entsorgen von Atommüll aus dem Westen in Somalia.

Afrika einmal nicht aus westlicher Perspektive präsentiert die Ausstellung „Nachhaltige Welten – At the Crossroads of Hope“. Wasserknappheit, Mülldumping oder die Plünderung von Ressourcen: Léon Nyaba Ouedraogo aus Burkina Faso, Francis Nii Obodai Provencal aus Ghana, George Osodi aus Nigeria und Kiripi Katembo aus der Demokratischen Republik Kongo widmen sich in ihren Fotos den brennenden Umweltfragen ihres Kontinents.

„Amazing Africa“: bis 11.11. im Naturhistorischen Museum Wien.
„Nachhaltige Welten – At the Crossroads of Hope“: bis 26. 11. im Museum für Völkerkunde in Wien.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen