Alles über Wasser

Neuer Dokumentarfilm

Mit „Über Wasser“ kommt wieder ein umweltpolitischer heimischer Dokumentarfilm ins Kino. Der Film erzählt drei verschiedene Geschichten über Menschen und die Bedeutung von Wasser in ihrem Leben: Jährliche Überschwemmungen prägen den Alltag im Mündungsgebiet des Brahmaputra in Bangladesch. Aralsk in Kasachstan, einst eine Hafenstadt mit florierender Fischereiindustrie, liegt heute 100 Kilometer vom Aralsee entfernt. Der dritte Teil führt nach Kibera, den größten Slum in Nairobi, wo der legale und illegale Handel mit Wasser blüht. Rund um den Film gibt es weitere Veranstaltungen und Informationsmaterial zum Thema Wasser. Regisseur Udo Maurer und sein Team arbeiten mit Umwelt- und entwicklungspolitischen NGOs zusammen.
Filmstart am 23.2. im Wiener Gartenbaukino.
Weitere Spielorte: Graz – Kino im Augarten; Linz – City Kino; Salzburg – Das Kino; Innsbruck – Leokino.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen