Beratung & Betreuung

Von Redaktion · · 2012/03

FGM

Anlässlich des Internationalen Tages gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM) am 6. Februar luden Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, und die Österreichische Plattform gegen weibliche Genitalverstümmelung zu einer gemeinsamen Pressekonferenz. „FGM ist keine Frage der religiösen Zugehörigkeit, sondern ein Zeichen der Unterdrückung von Frauen“, erklärte Bayr, Initiatorin der Plattform. Das Frauengesundheitszentrum im Kaiser Franz-Josefs-Spital in Wien will in Zukunft eine Anlaufstelle für alle Frauen und Mädchen sein, die an den Folgen weiblicher Genitalverstümmelung leiden, sowie für deren Töchter, die durch Präventionsmaßnahmen vor diesem Schicksal bewahrt werden sollen. Information und Beratung werden dabei u. a. in den Sprachen Arabisch, Englisch und Französisch angeboten.

Weltweit sind etwa 155 Millionen Frauen im Genitalbereich verstümmelt; täglich kommen über 7.000 Mädchen dazu.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen