Bezahlter Mord an Berta Cáceres

Von Redaktion · · 2016/06

Honduras

Die honduranischen Behörden verhafteten Mitte Mai vier Tatverdächtige, die den Mord an der Staudamm-Aktivistin Berta Cáceres (siehe Nachruf SWM 4/2016) Anfang März geplant, verübt und dafür 20.000 US-Dollar erhalten haben sollen. Darunter seien Angehörige des Militärs und Männer, die mit der Gesellschaft DESA, die das Laufwasserkraftwerk Agua Zarca plant, in Verbindung stünden. Einer der mutmaßlichen Täter hat laut Medienberichten bereits gestanden. Es wird vermutet, dass noch zwei weitere Personen an dem Verbrechen beteiligt waren.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen