Bio-Mousepad

Amazonas

Greenpeace präsentierte kürzlich ein umweltfreundliches Mousepad aus 100 Prozent Amazonas-Kautschuk. Es ist das Ergebnis eines Pilotprojektes zum Testen und Fördern neuer Alternativ-Produkte aus dem Regenwald, an welchem Greenpeace gemeinsam mit den brasilianischen Kautschukzapfern von Carauari und der Universität von Brasilia arbeitet.

Bei der neuen Methode, genannt "Tecbor", werden sowohl Gesundheit der ArbeiterInnen als auch die Umwelt geschont. Es werden hochwertige Gummiplatten erzeugt, die direkt an die Abnehmer verkauft werden. Dadurch lässt das System auch mehr Wertschöpfung in den Amazonas-Gemeinden zu. "Das Projekt soll den Menschen zeigen, dass auch ein intakter Wald ein gutes Einkommen garantiert", so Wolfgang Pekny, Amazonasexperte von Greenpeace Österreich.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen