Blickwechsel

Hauptbücherei Wien

Der 14.10. steht in der Hauptbücherei Wien am Urban-Loritz-Platz im Zeichen der modernen, ägyptischen Literatur. Die ägyptische Schriftstellerin Mansoura Ez Eldin liest aus ihrem Roman „Wara’al Firdaus“ (Jenseits von Eden), für den sie als einzige Frau für den Arabic Booker Prize 2010 nominiert wurde. Weiters wird aus dem Buch „Ich will heiraten“ der Ägypterin Ghada Abdel Aal gelesen. Mansoura Ez Eldins Generationenroman über die (Un)Tiefen der Innerlichkeit und Ghada Abdel Aals provokante Männersuche sind der Einstieg in eine Diskussion über das heutige Ägypten als modernes, widerspruchsvolles Land voller kultureller Differenzen. Am Podium sitzen Hassan Hammad, Herausgeber der Zeitschrift für arabische Literatur „Lisan“, Mansoura Ez Eldin und die Politologin Hoda Salah, die über gesellschaftliche Realitäten in Ägypten fernab von Klischees und Vorurteilen diskutieren.
www.dialogundpolitik.org

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen