Che-Bilder

Ausstellung

Alberto Kordas Che-Schnappschuss half beim Erschaffen der Ikone.

Che-Guevara-Fans, auf nach Salzburg! Das Museum der Moderne Rupertinum präsentiert eine Schau, die sich aus rund 250 Fotoarbeiten zu Che Guevara zusammensetzt, darunter die berühmten Porträts von Alberto Korda und René Burri. Die Fotografien stammen aus der Sammlung des Wiener Fotografen und Filmers Christian Skrein. Er hat in den letzten 25 Jahren über 4.500 Fotos über die Revolution in Kuba zusammengetragen. Die ausgewählten Arbeiten eröffnen Einblicke in die entscheidenden zehn Jahre nach dem Beginn der Revolution 1953. Große Fotografenpersönlichkeiten aus Europa reisten zu dieser Zeit in das brodelnde Land und trugen mit ihren Bildern dazu bei, dass der charismatische Revolutionsführer zur Ikone einer unzufriedenen Jugend am Vorabend der 1968er Bewegung wurde.

Che Guevara. Bilder der Revolution, im MdM Rupertinum in Salzburg. Bis 3.2.2013

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen