Fernsehen

Che. Der private Blick.

Doku

So, 19.11., 22:45, arte

Am 9. Oktober 1967 ging eine Nachricht um die Welt: Der argentinisch-kubanische Revolutionär Ernesto „Che“ Guevara ist tot. Erschossen in den Wäldern Boliviens. Inzwischen ist ein halbes Jahrhundert verstrichen, und dennoch lebt Che Guevara als Idol weiter, wird geliebt, gehasst, glorifiziert und vermarktet (vgl. auch Artikel „Hasta siempre, Che“ im Südwind-Magazin 10/2017).

Die Dokumentation nähert sich dem scheinbar unsterblichen Rebellen auf sehr persönliche Weise und zeigt den Bruder, Vater, Weggefährten und Menschen Che von einer unbekannten, privaten Seite.

Mehr Tipps zu entwicklungspolitischen Themen im Fernsehen und Kino:

www.baobab.at/baobab-medientipps

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen