Crossing the Line

project space

Anlässlich des OSZE-Vorsitzes (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) der Niederlande zeigt die Kunsthalle Wien in Kooperation mit dem Niederländischen Fotoinstitut eine Ausstellung, die eines der gravierendsten Probleme der OSZE-Mitgliedsstaaten zum Thema hat: illegale Migration, verbunden mit Menschenschmuggel und Menschenhandel. In der Ausstellung „Crossing the Line“ soll anhand von Fotografien, Videos und Installationen in erster Linie der Frage nachgegangen werden, warum Menschen ihr Land verlassen. Die Ausstellung wurde am 28. Mai eröffnet und ist noch bis zum 6. Juli zu sehen.
Kunsthalle Wien project space
(Treitlstraße 2, 1040), täglich 13-19 Uhr.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen