Crossroads

Dokumentarfilme und Diskurs

Keine Luft zum Atmen: „The Big Fix“ macht wütend, ruft aber auch zu mehr Engagement auf.

Intensive Tage in Graz: Das 2012 erstmals stattfindende Festival „Crossroads“ bietet Filme, Vorträge und Workshops anlässlich der „Rio+20“-Konferenz. Die Zerstörung von Natur und Lebensgrundlagen, aber auch der weltweite Widerstand dagegen stehen im Mittelpunkt des Programms. Etwa 30 mehrfach ausgezeichnete Filme, von denen viele ihre Österreich-Premiere feiern, erwarten die BesucherInnen. Sichtbar machen wollen die Festival-VeranstalterInnen vor allem Entwicklungen, die in den Mainstream-Medien nicht ausreichend oder zu unkritisch behandelt werden. Etwa mit dem Film „The Big Fix“ über die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko.

Die FilmemacherInnen verschafften sich Zugang zu gesperrten Stränden und geheimen Stützpunkten von BP und enthüllten so, wie die wahren Ausmaße der Katastrophe vertuscht wurden.
18.-27. Mai im FORUM STADTPARK in Graz
www.crossroads-festival.org

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen