Cuarteto Cedrón : Elogio

Von Werner Leiss
Le Chant Du Monde, Vertr. Harmonia Mundi

Homero Manzi, einer der bedeutendsten und bekanntesten Tango-Dichter der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts, ebenso politischer Aktivist, Schriftsteller und Journalist, ist bis heute eine in Argentinien verehrte und respektierte Kultfigur. Acho Manzi öffnete nun für den Direktor des Cuarteteo Cedrón, Juan Cedrón, das von ihm verwaltete Archiv für unvertonte Texte seines Vaters. Als Ergebnis können wir uns an einer der wichtigsten Tango-Produktionen der letzten Jahre erfreuen. Das Cuarteto Cedrón, seit Jahren eines der eindrucksvollsten zeitgenössischen Tango-Ensembles, agiert auch hier wie gewohnt musikalisch auf höchstem Niveau, verbindet diese Texte, in denen Traurigkeit und gar Depression keine geringe Rolle spielen, mit einer unglaublichen musikalischen Virtuosität. Mehr Authentizität wird schwer zu finden sein. Hier ist kein Platz für eine Geisteshaltung, die oberflächliche Tango-Tanzkurse und weichgespülte Tango-Shows geboren hat. Hier hören Sie zutiefst empfundenen Tango in der dunklen, aber lebendigen Vorstadt-Variante.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen