Das Geheimnis der Bäume

Film

DVD, 78 Min. Doku von Luc Jacquet

Zeit, Leben, Tod. Der französische Regisseur Luc Jacquet widmet sich nach seiner Erzählung aus dem Tierreich („Die Reise der Pinguine“) und der beeindruckenden Begegnung von Tier und Mensch („Der Fuchs und das Mädchen“) in dieser Dokumentation nun den Regenwäldern. Dieser Film ist eine philosophische Reise. Er begleitet den Botaniker Francis Hallé, in der deutschen Version mit der Stimme von Bruno Ganz, und zeigt, was Bäume sind, wie sie leben, und wie ihr Leben pulsierend sein kann.

„Bäume kommunizieren im Geheimen“, verrät uns der in der Baumkrone sitzende Hallé: Im Unterschied zu den Menschen, die sich über Worte mitteilen, haben Bäume die Fähigkeit, über Düfte zu kommunizieren. Werden sie von Feinden angegriffen, schlagen sie durch ihre ausstoßenden Düfte sofort Alarm. So können sie andere Bäume vor den Angriffen warnen und sich selbst schützen: ihre Blätter werden sofort bitter, schmecken abstoßend oder werden giftig, sodass der Angreifer weiterzieht. Bäume ernähren alle Lebewesen im Wald, um selbst zu überleben, durch ihre süßen Früchte.

„Tiere herrschen über den Raum, Bäume über die Zeit“. „Das Geheimnis der Bäume“ ist vollends gelungen und lehrt uns im übertragenen Sinne, mehr aufeinander zu achten – miteinander und füreinander zu leben. Bäume sind uns Menschen ähnlicher als es den Anschein macht. Die Doku zeigt, dass wir noch viel von ihnen lernen können. Und: Letztendlich brauchen wir die Bäume genauso zum Überleben und daher dürfen wir das Verschwinden dieser nicht einfach hinnehmen – „sie sind unsere Herkunft“, und unsere Zukunft. 
Britta Rotsch

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen