Das Universum des Menschen

Bilder aus 25 Jahren „Geo“.

Von Lydia Matzka
Ein junger Straßenarbeiter im indischen Himalaya. Er wirkt alt, leblos. Die Augen sind vom Schmutz und Rauch gerötet. Vor Erschöpfung blickt er ausdruckslos, wie in Trance, vor sich hin. Mit Tausenden anderer Hilfsarbeiter baut er eine der höchstgelegenen Straßen der Welt. Um der Armut zu entrinnen, verlassen die jungen Männer ihre Familien und setzen Gesundheit und Leben aufs Spiel. Tagesverdienst: 1 Euro. Das Bild des jungen Mannes mit den geröteten Augen sagt wohl mehr als tausend Worte. In seinem Gesichtsausdruck ist mehr als nur Tristesse und Aussichtslosigkeit.
Fotografien lassen Bilder und Geschichten im Kopf entstehen. Sie regen uns zum Nachdenken an und beschreiben uns die Vielfalt unseres Planeten und die unterschiedlichen Wege und Geschichten seiner BewohnerInnen. Geo zeigt in dem großformatigen Bildband eine reiche Auswahl an gelungenen Fotografien, eine Auswahl von dokumentarischen und künstlerischen Meisterwerken aus einem Vierteljahrhundert.
Alltägliche Momente aus dem Leben in unterschiedlichen Kulturkreisen wurden eingefangen. Magische, fröhliche und bezaubernde Momente genauso wie traurige, schreckliche und bedrückende. Ein wunderschönes Buch mit einer vielfältigen Themenauswahl. Der Tatsache, dass der Band erdrückend schwer und unhandlich ist, steht der Genuss an den großformatigen Fotos gegenüber.

Gruner & Jahr Verlag, Hamburg 2001, 468 Seiten, € 67,86.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen