E-Mail aus: Armenien

Von Redaktion ·

Von: David Muckenhuber

Betreff: Wieder Ruhe in Jerewan

Liebe Redaktion,

langsam wird es in Jerewan wieder Frühling. Damit jährt sich auch bald die „Samtene Revolution“ vom April 2018, mit der die langjährige Regierung friedlich abgesetzt wurde. Seither vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein neuer Korruptionsfall aufgedeckt oder ein weiteres Mitglied der alten Regierung verhaftet wird. In Summe wurden bereits viele Millionen Euro wieder ins Budget „rückgeführt“.

Trotzdem macht sich langsam ein Gefühl der Lethargie und Unzufriedenheit breit, da die Menschen sehr hohe Hoffnungen in die demokratisch gewählte Regierung von Nikol Paschinjan, dem ehemaligen Oppositionsführer, gesetzt haben. Viele erwarteten sich eine unmittelbare Verbesserung der Lebensbedingungen über Nacht und realisieren jetzt, dass Reformen ihre Zeit brauchen.

Jedenfalls wird kaum mehr gehupt. Als ich 2015 nach Armenien kam, fiel mir das allgegenwärtige Hupen unter den AutofahrerInnen auf. Während der Revolution waren Autokolonnen mit Dauergehupe ein beliebtes Protestmittel. Seither ist es ruhig – entweder sind viele Hupen durchgebrannt oder die Menschen haben einfach genug davon. Vielleicht ist es auch symptomatisch für das „Neue Armenien“, in dem man wieder lächelnde, hoffnungsvolle Gesichter auf der Straße sieht und wo sich die Leute aufgrund der neugewonnenen Selbstachtung ob des Demokratieschubes wieder mit mehr Respekt begegnen.

Liebe Grüße,

David

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen