Ein Büro für das Gute

Von Redaktion ·

Eröffnung

Signal in schwierigen Zeiten: Im September eröffnete die Stadt Wien ihr neues Menschenrechtsbüro. Die zentrale Anlaufstelle zum Thema Menschenrechte soll sich am Anfang vor allem um Vernetzung und Bewusstseinsbildung kümmern. Leiterin ist die Menschenrechtsbeauftragte Shams Asadi.

Wien, das sich vor einiger Zeit offiziell zur „Stadt der Menschenrechte“ ernannt hat, möchte mit dem neuen Büro zum internationalen Vorbild werden. Für Stadträtin Sandra Frauenberger ist die große Hilfsbereitschaft auf Wiens Bahnhöfen ein Beweis dafür, dass „Solidarität und Menschlichkeit tief in unserer Stadt verwurzelt sind.“

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen