Ein Campesino als König

Julio Pinedo ist der einzige afrikanische König in Lateinamerika. Er setzt sich für die afrostämmigen BolivianerInnen ein.

Von Camilla Landbø, Bolivien

"Guten Abend, sind Sie der König?“ Julio Pinedo hebt langsam den Kopf. Er nickt, brummelt ein „Buenas noches“. Seine Majestät Don Julio der Erste – so wird er auf der offiziellen Internetseite des „Afrobolivianischen Königshauses“ betitelt (Link siehe unten). Er regiert über das einzige afrikanische Königreich, das es in Lateinamerika gibt. Es liegt in Bolivien.Julios Reich findet sich zwei Autofahrtstunden von der Stadt La Paz entfernt, die auf 3.600 Meter liegt. Kaum jemand vermutet, dass gleich hinter den eisbedeckten Gipfeln der Anden Dschungel wuchert. Los Yungas, so heißen die tiefer gelegenen subtropischen Täler. Und dort, in einem kleinen Dorf namens Mururata,...

mehr ...

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen