Ein Land macht Tempo

Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sind in Vietnam seit dem Tod Ho Chi Minhs 1969 in ständigem, teils rasantem Wandel begriffen.

Von Sven Hansen

Sieben Frauen im Dorf in der zentralvietnamesischen Provinz Quang Binh präsentieren einer europäischen BesucherInnengruppe ihre Fähigkeiten des Korbflechtens. Die Frauen im Alter von 30 bis 50 haben eine Körperbehinderung.Eine aus dem Ausland unterstützte lokale Organisation hat das Projekt aufgebaut. Die Initiative hat zunächst nur mit Kriegsversehrten gearbeitet. An einer Ecke des Dorfes, eine Dreiviertelstunde von der Provinzhauptstadt Dong Hoi nördlich der früheren Demarkationslinie zwischen Nord- und Südvietnam entfernt, warnt noch ein Schild vor Blindgängern. Ein Erbe des 1975 beendeten Amerikanischen Krieges, wie der Vietnamkrieg hier genannt wird.Das kriegszerstörte Vietnam wurde 1976 ohne Versöhnung schnell wiedervereinigt. Dabei schienen die siegreichen KommunistInnen für...

mehr ...

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen