Ein Leben im Gefängnis

Von Redaktion ·

Pramoedya Ananta Toer wurde 1925 in Zentraljava geboren. Sein literarisches Schaffen umfaßt autobiografisch gefärbte Erzählungen über seine Kindheit während der Kolonialzeit sowie über die nationale Revolution sowie, in späteren Jahren, bedeutende historische Romane. Seine Bücher sind in 24 Sprachen übersetzt.

Viele Jahre seines Lebens hat Pramoedya in Gefangenschaft verbracht: Während des Guerillakrieges nahmen ihn die Holländer gefangen; unter Sukarno saß er, weil er sich für die chinesische Minderheit stark gemacht hatte.

Nach der Machtübernahme durch Suharto 1965 wurde er für 14 Jahre inhaftiert, wovon er die meiste Zeit zusammen mit über 12 000 anderen politischen Häftlingen ohne Prozeß in Lagern auf der Gefangeneninsel Buru (Molukken) verbrachte.

Auf deutsch erschienen: ŤSpiel mit dem Lebenť, Rowohlt; ŤMensch für Menschť, Horlemann; ŤDie Familie der Partisanenť, Horlemann; ŤDie Braut des Bendoroť, Horlemann. Von seiner historischen Romantetralogie erschien auf deutsch ŤGarten der Menschheitť, Rowohlt (vergriffen), ŤKind aller Völkerť, Unionsverlag, und ŤSpur der Schritteť, Horlemann.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen