Etappensieg

Von Redaktion · · 2015/04

Ecuador

Ecuador verzeichnet einen großen Erfolg im Rechtsstreit gegen das US-Unternehmen Chevron. Mitte März entschied das Internationale Schiedsgericht im niederländischen Den Haag weitgehend zugunsten der SüdamerikanerInnen.

Die Vorgeschichte: BewohnerInnen Ecuadors hatten das Vorgängerunternehmen Chevrons, Texaco, wegen Verschmutzung des Amazonasgebiets in den Jahren 1960 bis 1990 auf Schadenersatz geklagt und von einem ecuadorianischen Gericht 9,5 Milliarden US-Dollar zugesprochen bekommen. Chevron erkannte das nicht an und hat im Gegenzug den Staat Ecuador auf Verletzung des bilateralen Investitionsschutzvertrages verklagt, der 1995 mit den USA unterzeichnet wurde. In Den Haag wurde nun die Zivilklage vor dem ecuadorianischen Gericht für zulässig und das Schiedsgericht in diesem Fall für nicht zuständig erklärt. Am 20. April geht das Verfahren mit einer finalen Anhörung und einem Hearing in die nächste Runde.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen