10,4 Millionen Menschen

Von Redaktion ·

 sitzen derzeit in Strafvollzugsanstalten.

Die 10 Länder mit der größten Gefängnisbevölkerung (Stand Februar 2017):

USA :             2.145.100      (666 pro 100.000 EinwohnerInnen)

China:           1.649.804      (118 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Russland:        630.155      (436 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Brasilien:         622.202      (307 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Indien:              419.623      (33 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Thailand:          289.675       (428 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Mexiko:            233.469       (192 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Iran:                  225.624       (287 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Indonesien:     206.815       (80 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Türkei:              201.177       (254 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Zum Vergleich Österreich: 8.177 (93 pro 100.000 EinwohnerInnen)

Quelle: prisonstudies.org

U-Haft

Schätzungen zufolge warten 3 Millionen Menschen weltweit auf ihr Verfahren. Die Dunkelziffer liegt höher, da in vielen Ländern Gefangene in Polizeigewahrsam bleiben und somit in den Statistiken nicht aufscheinen. In ärmeren Ländern wird U-Haft tendenziell exzessiver verhängt:

7 von 10 Häftlingen warten in den ärmsten Ländern sowie Post-Konflikt-Staaten im Durchschnitt auf ihr Verfahren, z.B. Libyen, Liberia, DR Kongo, Bangladesch, Bolivien. Aber auch in manchen reichen Ländern wie den Niederlanden oder Kanada warten 2 von 5 Insassen auf Verfahren.

Immer mehr Frauen

+ 50% Zunahme weiblicher Häftlinge seit 2000 (Weltbevölkerung wuchs um 18%). Die Zahl der weiblichen Häftlinge in Brasilien ist zwischen 2000 und 2014 um 567% angestiegen.

Der Großteil der Frauen in Gefängnissen sind Mütter: Brasilien 87%, Thailand 82%, USA 80%, UK 66%

Quelle: PRI Global Prison Trends 2016

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen