Falschmeldungen erkennen

Von Redaktion ·

Gezielt gestreute Falschinformationen und bewusst eingesetzte politische Propaganda sind im Web stark präsent. Wie man Fake-Meldungen von echten unterscheiden kann.

1 Immer kritisch bleiben, lieber einmal mehr als weniger der Quelle nachgehen: Wer hat die Meldung ursprünglich gepostet, handelt es sich gar um einen Fake-Account oder eine klar zuordenbare politische Gruppierung?

2 Wo steht der Beitrag, ist die Plattform verlässlich? Kennt man die Webseite nicht: Impressum suchen, Eigentümer unter die Lupe nehmen, deren Interessen hinterfragen etc.

3 Bei längeren Beiträgen journalistische Kriterien checken: Wurden mehrere Quellen befragt, verschiedene Seiten miteinbezogen? Berichten vertrauenswürdige Quellen auch dazu?

Falschmeldungen im Web sind ein komplexes, dynamisches Thema. Orientierung geben etwa die Publikationen der Journalistin und Autorin Ingrid Brodnig: www.brodnig.org

Im Online-Spiel www.getbadnews.com (Englisch) kann man lernen, wie Verschwörungstheorien verbreitet und Gegner diskreditiert werden.   

sol

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen