Film ab

Viennale

Die Viennale 2016 will ein „Festival der Filme“ sein, inklusive Entdeckungen, die bei anderen Festivals, von Cannes bis Buenos Aires, liefen. U.a. mit dabei: Die neue Doku des österreichischen Regisseurs Nikolaus Geyrhalter. „Homo Sapiens“ zeigt, was von Orten übrig bleibt, an denen der Mensch nicht mehr zugegen ist. „In the last days of the city“ von Tamer El Said porträtiert Kairo in den Jahren vor der Revolution 2011.

20. Oktober bis 2. November, Wien

www.viennale.at

Ciné-ONU Vienna

2012 starteten die Vereinten Nationen in Wien die Filmreihe Ciné-ONU Vienna. Einmal im Monat findet im Topkino (Rahlgasse 1, 1060 Wien) ein Screening mit globalem Fokus statt. Das Rahmenprogramm beinhaltet Podiumsdiskussionen mit internationalen Gästen. Nächster Termin: 24. Oktober, gezeigt wird der Film „Bring the sun home“, in dem es um Solarenergie und Frauen-Empowerment geht.

www.unis.unvienna.org

Die Zeit der Frauen

Drama, Indien/USA/GB, 116 Min.

In einem kleinen Dorf in Indien setzen sich vier Frauen gegen männliche Dominanz zur Wehr. Es ist der Anbruch der Zeit der Frauen. Der Film der indischen Regisseurin Leena Yadav wurde weltweit auf Festivals ein Hit und lief in Frankreich sehr erfolgreich im Kino.

Filmstart: 28. Oktober

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen