Foto-Highlights

World Press Photo

Die „kämpfenden Cholitas“ aus Bolivien: Teil der World Press Fotoausstellung.

„WestLicht. Schauplatz für Fotografie“ zeigt von 9. September bis 9. Oktober 2011 die Ausstellung World Press Photo 11. In diesem Jahr zeichnete die Jury 56 FotografInnen aus 23 Ländern in neun Kategorien aus. Eingereicht wurden insgesamt 108.059 Bilder von 5.847 FotografInnen aus 125 Ländern. Die Bilder wurden nach ihrem Nachrichtenwert und der kreativen Leistung bewertet. Alle preisgekrönten Fotografien des Wettbewerbs werden in einer Wanderausstellung gezeigt. Das Foto des Jahres stammt diesmal von Jodi Bieber mit einem Foto der 18-jährigen Bibi Aisha, die von ihrem afghanischen Ehemann verstümmelt wurde. In der Kategorie Kunst und Unterhaltung wurde dieses Jahr der italienische Fotograf Daniele Tamagni mit seinen Fotos aus Bolivien prämiert. Sie zeigen die „kämpfenden Cholitas“, wie sie genannt werden. Typisch bolivianische Frauen mit Hut und weitem Rock, die eine Männerdomäne erobert haben: den beliebten Nationalsport „Lucha Libre“, einen Kampfsport ähnlich dem Wrestling.
www.westlicht.com

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen