Geschichtliches

Von WeH
Indonesiens Staatsgründer Sukarno (Unabhängigkeit 1949) wollte mit seiner „gelenkten Wirtschaft“ das Land zu Reichtum, Größe und sozialer Gerechtigkeit führen, doch endete sein Entwicklungsweg in einem massiven Verarmungsprozess.
Am 1. Oktober 1965 missglückte ein Putschversuch linksorientierter Kräfte (mit dem sie offenbar einem Putsch rechter Offiziere zuvorkommen wollten). Als Reaktion darauf etablierten sich die Streitkräfte unter General Suharto endgültig als militärische und politische Macht im Lande. Obwohl die Kommunistische Partei (PKI), die im Kabinett Sukarno einige Minister hatte, allem Anschein nach nicht an dem Putschversuch beteiligt war, inszenierten Suhartos Generäle in der Folge ein grausames Pogrom gegen Kommunisten und Nationalisten (Musim Parang – die „Saison der Hackmesser“), dem etwa eine Million Menschen zum Opfer fielen. US-Dienststellen unterstützten, u.a. mit Listen von zu verhaftenden PKI-Mitgliedern, die Zerschlagung der KP und ihrer Massenorganisationen.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen