Horchposten Hosp

Von Albert Hosp ·

Der letzte Wachdienst

Ein Freund – er ist Rechtsanwalt – pflegte zu sagen: Nimm dich vor Männern in Acht, deren Hemd dunkler ist als ihr Sakko. Das ist jetzt nicht unbedingt gegen die Herren gerichtet, die zum Nobel-Festival vornehmlich im eierschalen-farbigen Smokingjacket und rotem Hemd erscheinen. Das richtet sich eher gegen die Mannen der Unter- oder jedenfalls Halbwelt. Im Falle von Ilijaz Deli´c der diesbezüglich völlig unbescholten ist, muss ich aber trotzdem aufpassen. Schwarzes Hemd, weißes Sakko. Gefährlich. Eine Stimme, deren Vibrato so langsam ist, dass man nicht weiß, auf welchem Ton sich der Mann gerade befindet. Doch immer habe ich den Eindruck, es stimmt, wie er singt. Deli´c ist die Stimme von Sevdah Mostar Reunion, gegründet von Dragi ¡Sesti´c. ¡Sesti´c kam aus dem Nichts, im vom Krieg gebeutelten Bosnien, und scharte eine Gruppe von Männern um sich, die aus verschiedenen Ethnien stammten – Kroaten, Serben, Bosnier.

Ein mutiges, ja tollkühnes Unternehmen, dem man weniger mit Interesse als vielmehr Misstrauen begegnete. Von ¡Sesti´c produziert, ließ die Band von Anfang an keine Zweifel daran, dass ihre Musik dauerhafte Gültigkeit besitzt, weit über das Faktum hinaus, dass hier ohne Rücksicht auf Herkunft gemeinsam gesungen und gespielt wird. Mostar Sevdah Reunion verfügt über eine derart bezwingende Kraft, dass mir das buchstäbliche „Nicht-Stillsitzen-Können“ passiert, und zwar sowohl in den schnellen Tanzliedern als auch bei den rhapsodischen Balladen.
Daran haben alle gleichen Anteil, wenn auch die Stimme von Ilijaz Deli´c alles beherrscht. Doch jeder Herrscher ist ja nur so „herrlich“ wie seine Untertanen, oder? Bevor das jetzt in die Küchenphilosophie abgleitet, ziehe ich mich zurück. Apropos. Ich ziehe mich überhaupt zurück. Dies ist mein letzter Wachdienst am Horchposten. Bleiben Sie wachsam! Mit Ohren und Herzen.

Ihr A.H.

Mostar Sevdah Reunion:
A Secret Gate
www.snailrecords.com

www.snailrecords.com

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen