Zum Weiterlesen

Von Redaktion · · 2014/09

Christine Ax / Friedrich Hinterberger: Wachstumswahn. Was uns in die Krise führt – und wie wir wieder herauskommen. Verlag Ludwig, München 2013. 365 Seiten, € 18,50

Christian Felber: Gemeinwohl-Ökonomie. Verlag Deuticke, Wien 2013 (aktualisierte Neuausgabe). 207 Seiten, € 13,99

Christian Felber: Geld. Die neuen Spielregeln. Verlag Deuticke, Wien 2013. 304 Seiten, € 19,50

Tim Jackson: Wohlstand ohne Wachstum. Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt. Aus dem Englischen von Eva Leipprand. Verlag Oekom, München 2013. 221 Seiten, € 12,95

Richard Layard: Die glückliche Gesellschaft. Was wir aus der Glücksforschung lernen können. Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer. Verlag Campus, Frankfurt/M. 2005. € 19,90

Fred Luks: Postmoderne Umweltpolitik? Sustainable Development, Steady-State und die „Entmachtung der Ökonomik“. Verlag Metropolis, Marburg 2012. 121 Seiten, € 14,80

Fred Luks: Die Zukunft des Wachstums. Theoriegeschichte, Nachhaltigkeit und die Perspektiven einer neuen Wirtschaft. Verlag Metropolis, Marburg 2013. 276 Seiten, € 24,95

Meinhard Miegel: Exit: Wohlstand ohne Wachstum. Verlag List, München 2011. 304 Seiten, TB € 10,30

Niko Paech: Befreiung vom Überfluss. Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie. Verlag Oekom, München 2013. 155 Seiten, € 14,95

Jorgen Randers: 2052. Der neue Bericht an den Club of Rome. Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre. Verlag Oekom, München 2012. 432 Seiten, € 24,95

Tomáš Sedlaček: Die Ökonomie von Gut und Böse. Aus dem Amerikanischen von Ingrid Proß-Grill. Verlag Hanser, München 2012. 447 Seiten, € 25,60

Robert & Edward Skidelsky: Wie viel ist genug? Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens. Aus dem Englischen von Thomas Pfeiffer und Ursel Schäfer. Verlag Kunstmann, München 2013. 318 Seiten, € 19,95

Harald Welzer / Klaus Wiegandt: Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung. Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus? Verlag Fischer, Frankfurt/M. 2011. TB € 13,40

Harald Welzer: Klimakriege: Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird. Verlag Fischer, Frankfurt/M. 2010. TB € 9,95

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen