Indien fördert erneuerbare Energie

FUSSNOTE

Von Dierk Jensen
Die erneuerbaren Energieträger sind in Indien auf dem Vormarsch. Die indische Zentralregierung fördert diese Entwicklung mit Subventionen. So vergibt das Ministerium für Erneuerbare Energien (MNES) zum Beispiel für den Bau einer Biomassevergasung mit einer Leistung von 100 Kilowatt einen Zuschuss von rund einem Viertel der Errichtungskosten.
In Indien generieren Windkraftanlagen inzwischen mehr als 1200 Megawatt, die Photovoltaik kommt dagegen auf eher bescheidene 47 MW, während Biogas und Biomassevergasung es zusammen bereits auf beachtliche 310 MW bringen.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen