„JEP“ Journal für Entwicklungspolitik

Von Redaktion · · 2000/09

Aufgelesen

Das JEP darf sich rühmen, Österreichs einzige wissenschaftliche Zeitschrift zu sein, die sich ausschließlich der Diskussion und Analyse von Fragen der Entwicklungspolitik und -theorie verschrieben hat. Die seit 1986 vierteljährlich erscheinenden Hefte sind in der Regel einem Schwerpunktthema gewidmet (die Themen der letzten Ausgaben: „Kultur und Entwicklung“, „Europas neue Entwicklungspolitik und das Lomé-Abkommen“, „Indigene Völker und Ökologie“), ebenso wie die Sonder- und Ergänzungsbände, die einmal pro Jahr erscheinen. In der JEP-Redaktion legt man besonderen Wert auf die interdisziplinäre Herangehensweise an das jeweilige Thema; zudem unterliegen die in- und ausländischen AutorInnen der Auflage, ihre Artikel in einer auch Nicht-ExpertInnen verständlichen Form zu präsentieren. Rund zwei Drittel der Artikel erscheinen in deutscher, der Rest in englischer Sprache.

Abonnement für ein Jahr öS 280,-. Bestelladresse: Südwind-Buchwelt, Baumgasse 79, 1034 Wien.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen