Journal für Entwicklungspolitik: Neoliberalism at work: Netzwerke

Wissensproduktion und neue Eliten in der Peripherie. Wien, November 2002, € 8,80

Von WeH
Dieses neueste Heft der in Wien erscheinenden Zeitschrift beschäftigt sich mit einem spannenden und bislang wenig untersuchten Thema: der Wissensproduktion und der Rolle der Intellektuellen bei der Durchsetzung des Neoliberalismus. Die zentrale Fragestellung der AutorInnen, die in unterschiedlichen regionalen Kontexten untersucht wird, lautet: Wie konnten die liberalen Prinzipien auf dem Feld von Politik und Ökonomie, von Ideen und individuellen Werthaltungen bestimmend werden? Wie wurde ein bestimmtes Entwicklungsmodell zum allgemein akzeptierten Maßstab gesellschaftlicher Modernisierung?
Im Besonderen wird die neoliberale Wissensproduktion in Taiwan, in der Volksrepublik China, Chile, Mexiko und Tansania untersucht.
Bestellungen an Südwind-Buchwelt (Tel. 01/798 83 49, versand@suedwind.at) oder direkt beim Herausgeber (Tel. 01/4277-18340, int-entwicklung@univie.ac.at).

versand@suedwind.at int-entwicklung@univie.ac.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen