Kampf der Wilderei

Von Redaktion ·

Aktion

Frankreich hat in einer öffentlich wirksamen Aktion vor dem Pariser Eiffelturm drei Tonnen beschlagnahmtes Elfenbein – geschätzter Wert eine Million Euro – zermahlen, um sein Engagement gegen den illegalen Wildtierhandel zu unterstreichen. Die Zerstörung ist Teil eines nationalen Aktionsplans gegen Wilderei, den das Land wenige Wochen zuvor im Rahmen eines Afrika-Gipfels für Frieden und Sicherheit angekündigt hatte. Ähnliche Elfenbeinzerstörungen hatten in den letzten zwei Jahren in Gabun, den USA, auf den Philippinen und in China stattgefunden. Der illegale Wildtierhandel nimmt kontinuierlich zu, da die hohen Gewinnspannen die Geschäfte besonders attraktiv machen.

Das Geschäft mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten rangiert mit einem weltweiten Umsatz von geschätzten 19 Milliarden US-Dollar auf dem vierten Platz der lukrativsten illegalen Aktivitäten, hinter Drogen- und Menschenhandel und der Produkt- und Geldfälschung.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen