Kardamom, die „Königin der Gewürze“

Von Redaktion ·

Bei uns als weihnachtliches Gewürz bekannt, werden die Samen des Kardamoms v.a. in der indischen Küche vielseitig eingesetzt. Ihr süßlich-scharfer Geschmack veredelt schon seit mehreren Jahrtausenden Tee, Kaffee und Speisen. Kardamom stammt aus Südindien und Sri Lanka, wo er als „Königin der Gewürze“ bezeichnet wird und soll auch schon in den Gärten Babylons angebaut worden sein. Seit jeher wird er für weiße Zähne und gegen Mundgeruch gekaut, in der Medizin kommt Kardamom bei Verdauungsproblemen und Erkältungskrankheiten zum Einsatz.

Nach Safran und Vanille rangieren die grünen und schwarzen Kapseln mit ihren Samen unter den teuersten Gewürzen der Welt. 1914 brachte der deutsche Kaffeeproduzent Oscar Klöffer die Pflanze nach Guatemala. Dort passiert heute die Hälfte der weltweiten Produktion des Kardamoms. Nach Zuckerrohr, Bananen und Kaffee ist er zu einem der wichtigsten Exportprodukte geworden.  cs

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen