Künstliche Intelligenz & Kolonialismus

Von Anja Bengelstorff · · 2022/Mar-Apr
Die maschinelle Wahrnehmung von Computersystemen versucht diese Kunstinstallation im Ars Electronica Center in Linz abzubilden. © Ars Electronica / Robert Bauernhansl / CC BY-NC-ND 2.0
Sie könnte in Afrika helfen, Armut zu bekämpfen und sogar die medizinische Versorgung zu verbessern: Doch ist Künstliche Intelligenz eine neue Form des Kolonialismus? Wochentags kurz vor 17 Uhr steigt in der kenianischen Hauptstadt Nairobi die Nervosität. Die Büros schließen, die ersten Autos rollen von den Parkplätzen in Richtung der Hauptadern der Stadt. Nairobis Staus sind unberechenbar und können kostbare Lebenszeit kosten. Das ist die Stunde von Google Maps: Die Anwendung kann helfen, den schnellsten Weg nach Hause zu finden. Die Software-Anwendung Google Maps kann auf einen riesigen Datenschatz zurückgreifen. Darin finden sich geographische Angaben wie Straßen, Kreuzungen oder Gebäude. ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen