Kultur in Angola

Ausstellung I

Die Kunst- und Kulturszene in Angola blüht. Ihr widmet sich der junge angolanische Künstler Kiluanji Kia Henda in seiner derzeit in Innsbruck laufenden Ausstellung „Homem Novo – New Man“. Henda beschäftigte sich mit der Kolonialgeschichte seines Heimatlandes und der daraus gewachsenen kulturellen Identität. Er fotografierte und interviewte Menschen aus den Bereichen Kunst, Musik, Theater, Literatur und Subkultur.

So entsteht das Bild einer prosperierenden jungen Kunst- und Kulturszene in Luanda. Henda stellt dabei immer einen Bezug zur Vergangenheit Angolas her, etwa indem er die ProtagonistInnen vor den inzwischen abgetragenen Denkmälern der Kolonialgeschichte inszeniert. 

Ausstellung „Homem Novo – New Man“;  bis 16.3. im Kunstraum Innsbruck

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen